Château de Castelnaud

Die seit 1966 unter Denkmalschutz stehende Burg von Castelnaud thront majestätisch über dem Dordogne-Tal. Hier ist ein Museum für mittelalterliche Kriegstechnik untergebracht und kann der Besucher eine umfassende Sammlung an Waffen, Rüstungen und Kriegsausrüstung des Mittelalters bestaunen.

Château de Castelnaud
F- 24250 CASTELNAUD-LA-CHAPELLE
Tel: +33 (0)5 53 31 30 00
www.castelnaud.com

Garten von Marqueyssac

Dieser herrliche Garten mit traumhaftem Ausblick auf den Périgord ist einer der meistbesuchten in Südwestfrankreich. Die unter Denkmalschutz stehende, 22 ha große Gartenanlage kann mit 150 000 Buchsbäumen und einem über 6 km ausgedehnten Wegenetz aufwarten.

Garten von Marqueyssac
F- 24220 VEZAC
Tel : 33 (0)5 53 31 36 36
www.marqueyssac.com

Sarlat

Die Stadt entstand vor über Tausend Jahren rund um eine große Benediktinerabtei. Im 14. Jh. wurde Sarlat Bischofssitz und die im romanischen Stil rekonstruierte Abteikirche aus dem 12. Jh. Kathedrale. Die Stadt der Konsule, Händler und Adeligen ward nun zur Stadt der Juristen und Geistlichen, die den Bischof umgaben.
Nach den zahlreichen kriegerischen Auseinandersetzungen im 14. bis 17. Jh. –durch den Hundertjährigen Krieg, die Religionskriege und Fronde-Aufstände – erlebte die Stadt ihr goldenes Zeitalter. Aufgrund des sich um Bischof, Richter, Beamte und Würdenträger des Kapitels bildenden wohlhabenden Großbürgertums entwickelte sich Sarlat zu einer prächtigen Stadt mit schönen neuen, mit Türmen versehenen Wohnhäusern, die als Symbol der Noblesse galten. Gleichzeitig begann das Zeitalter der Humanisten.

Die Bastide in Domme

Die aus dem 13. Jh. stammende Königliche Bastide von Domme thront malerisch über dem Dordogne-Tal. Von 1307 bis 1318 hielt man im Stadttor Porte des Tours Ritter des Templerordens als Gefangene. 1558 gelang es während der Religionskriege einem Hugenottenführer vom nahegelegenen Château de Castelnaud die als uneinnehmbar geltende Basitde zu erobern.